Im 6-Punkte-Spiel gegen Zunsweier, gegen die man im Hinspiel noch mit 0:3 unterlegen war, fand die U15 zunächst nur sehr schwer ins Spiel. Auf dem, durch den heftigen Regen, nicht ganz einfach zu bespielenden Rasen, gelang es zunächst nicht, das gewohnte Kombinationsspiel aufzuziehen.
So waren es dann auch die Gäste, die mit 2 guten Kopfballchancen die ersten Ausrufezeichen setzten. Nach 24 Minuten dann der erste gelungene Spielzug: Luca Kiefer eroberte den Ball, leitete weiter zu Anid Spahic, dieser zu Jan Schlecht. Jan startete über rechts durch und zirkelte den Ball, als jeder mit einem Querpass rechnete, ins lange Eck- 1:0. Keine 2 Minuten später nutzte die U15 die entstandene Unsicherheit bei den Gästen: Gianni Müller schickte wiederum Jan steil, der den Ball am herauseilenden Torhüter zum 2:0 Halbzeitstand vorbei legte.
Im 2. Spielabschnitt kam dann die große Zeit von Torhüter Baran "Hexer" Gümüs. Mit 3 herausragenden Paraden ließ er den Torschrei der Gästen mehrfach verstummen. Als dann, Mitte der 2. Halbzeit, Volkan Nazikov mit einem schönen Freistoß Marc Bornemann bediente und dieser zum 3:0 einnickte, hatte man das Spiel wieder vollends im Griff. Kurz vor Ende der Partie holten sich Volkan und Jonas Bornemann, aufgrund zweier taktischer Fouls, noch jeweils eine Zeitstrafe ab, doch am Sieg gab es nichts mehr zu rütteln. Aufgrund der sehr engen Tabellenkonstellation ein ganz wichtiger Sieg, hat man nun doch den Gegner aus Zunsweier überflügelt. Auf dem aktuell 9. Tabellenplatz kann man zwar, im ungünstigsten Fall, noch immer absteigen, allerdings hat man nun, selbst zu Platz 5, nur 2 Punkte Rückstand.