21 Oct, 17

  • Pfaff2-SVW1_1
  • Zugriffe: 296
  • Downloads: 102
Fotos: BL
 
Chancen nicht genutzt
 
Durch einen Glücksschuss, der vom rechten Innenpfosten ins Tor rutschte, ging der Gastgeber in der 2. Minute mit 1:0 in Führung. Unsere Elf versuchte danach, diesen frühen Rückstand zu egalisieren. Das wäre auch drin gewesen, doch Tim Hörger und Hannes Oesterle (2) konnten ihre Torchancen leider nicht erfolgreich nutzen.
Dazu kam auch noch ein an Hannes Oesterle verschuldeter, aber nicht gegebener Elfmeter. Sehr unsportlich fielen die dauernden verbalen Attacken des gegnerischen Umfelds gegen unsere Spieler und den Schiedsrichter auf. Unser Team versuchte zwar, sich davon nicht beeinflussen zu lassen, doch wirklich freimachen kann man sich von solchen Pöbeleien nicht. Erst in der 53. Minute wurden die Anstrengungen unserer Mannschaft belohnt, als Tim Hörger nach einem Foul an Julius Schneider den zugesprochenen Elfmeter zum 1:1 versenkte. Wiederum Tim Hörger war es, der einen Kopfball nur knapp neben das gegnerische Tor setzte. Erneut durch einen Innenpfostenschuss erzielte der Gegner in der 79. Minute das schmeichelhafte 2:1. Unsere Elf konnte das Blatt danach nicht mehr wenden, was wohl zum einen dem Kunstrasenplatz und zum anderen dem äußerst aggressiven verbalen Auftreten der gegnerischen Mannschaft geschuldet war.
Es spielten: Nikolai Hirt, Timo Ziebold, Yannick Ziebold, Roman Karmanov (Raphael Muno), Hannes OesterleMike Zimmermann (Philip Lais), Felix Bohm, Julius Schneider, Denis Hollenwäger (Adrian Seywald), Robin Vomstein, Tim Hörger
Tore: 1:0  2. Min. 1:1 FE 53. Min. Tim Hörger (Julius Schneider), 2:1  79. Min.

Wir wollen unseren Fußballplatz schöner machen

Unser Fußballplatz, das Clubheim und alles Drumherum sollen schöner werden und vieles muss man bei der Gelegenheit auch reparieren. Hierfür benötigen wir jede mögliche Unterstützung.
Wir wollen vermeiden, dass die Arbeit an wenigen Vereinsmitgliedern hängenbleibt. Unsere Aktivspieler sind z.B. gerne bereit zu helfen und haben auch schon einige Sanierungs- und Aufräumarbeiten in Angriff genommen oder erledigt.
Daher richten wir unsere Bitte, uns bei den anstehenden Aufgaben zu unterstützen, an alle Mitglieder, Eltern, Unterstützer und Gönner des SVW.
Wir freuen uns über jede Hilfe und mag sie noch so klein erscheinen.
Wer uns unterstützen will, darf sich gerne bei Andreas Brunn 18roots@posteo.de melden.