16 Dec, 17

Klassespiel

  • SVW1-SCZ1
  • Zugriffe: 230
  • Downloads: 73
Fotos: Hermann Ebner, Bernd Leisinger

Eine halbe Stunde wirbelte unsere Mannschaft den Gegner dermaßen durcheinander, dass dieser keine Chance hatte, ins Spiel zu kommen. Nach 17 Minuten kam ein langer Pass von Timo Ziebold bei Hannes Oesterle an, der zur 1:0 Führung einschoss. Bereits 5 Minuten erkämpfte sich Tim Hörger den Ball, stürmte los und zirkelte die Kugel am Torwart vorbei zum 2:0 ins gegnerische Gehäuse. In dieser Phase lief der Ball schnell, präzise und effektiv durch unsere Reihen. Der Gast hatte in allen Belangen das Nachsehen.
Doch nach und nach schlichen sich immer wieder Fehlpässe und ungenaue Zuspiele in die Aktionen unseres Teams ein, so dass der Gegner zu mehr Spielanteilen kam. Zwar hätte unsere Elf den Vorsprung bequem ausbauen können, doch erst in der 45. Minute gelang das hochverdiente 3:0. Ein Schuss von Mike Zimmermann, der am herausstürmenden Torwart abprallte, wurde von Raphael Muno aus 30 Metern punktgenau in das leere gegnerische Tor versenkt. Unsere Mannschaft konnte das hohe Niveau zwar nicht über die ganze Spieldauer halten, doch gegen einen direkten Mitkonkurrenten um die Aufstiegsplätze hatte sie ihr bestes Gesicht gezeigt. In der 66. Minute traf Robin Vomstein lediglich den Torpfosten, doch René Scherer reagierte am schnellsten und nutzte den Abpraller zum 4:0. Aufgrund nachlassender Konzentration unserer Elf gelang dem Gegner in der 75. Minute das 4:1.
Es spielten: Nikolai Hirt, Timo Ziebold, Roman Karmanov, , Raphael Muno, Hannes Oesterle (Robin Vomstein), Felix Bohm (Daniel Steffi), Mike Zimmermann (Denis Hollenwäger)Kujtim Saiti, René Scherer, Jonas Amann, Tim Hörger

Tore: 1:0  17.Min. Hannes Oesterle (Timo Ziebold), 2:0  22. Min. Tim Hörger, 3:0  45. Min. Raphael Muno (Mike Zimmermann), 4:0  66. Min. René Scherer (Robin Vomstein), 4:1  75. Min.

Wir wollen unseren Fußballplatz schöner machen

Unser Fußballplatz, das Clubheim und alles Drumherum sollen schöner werden und vieles muss man bei der Gelegenheit auch reparieren. Hierfür benötigen wir jede mögliche Unterstützung.
Wir wollen vermeiden, dass die Arbeit an wenigen Vereinsmitgliedern hängenbleibt. Unsere Aktivspieler sind z.B. gerne bereit zu helfen und haben auch schon einige Sanierungs- und Aufräumarbeiten in Angriff genommen oder erledigt.
Daher richten wir unsere Bitte, uns bei den anstehenden Aufgaben zu unterstützen, an alle Mitglieder, Eltern, Unterstützer und Gönner des SVW.
Wir freuen uns über jede Hilfe und mag sie noch so klein erscheinen.
Wer uns unterstützen will, darf sich gerne bei Andreas Brunn 18roots@posteo.de melden.