18 Dec, 17

Sieg der Geduld 

  • FC-Stein1-SVW1
  • Zugriffe: 305
  • Downloads: 92
Fotos: Hermann Ebner, Bernd Leisinger

Der Gegner verlegte sich von Beginn an auf das Verhindern von Gegentoren. Unsere Mannschaft dominierte die erste Halbzeit zwar nach Belieben, doch Tore wollten keine fallen. Aufgrund der Windunterstützung konnte der gegnerische Ein-Mann-Sturm ab und zu für etwas Wirbel in unserer Hälfte sorgen. Nach 55 Minuten war der Bann endlich gebrochen. Einen von Raphael  Muno stramm geschossenen Freistoß konnte der gegnerische Torwart lediglich abprallen lassen, so dass Denis Hollenwäger zum 0:1 einschießen konnte.
Unser Team kam danach zu weiteren hochkarätigen Chancen: Hannes Oesterle traf die Latte, bei Sandro Golino verhinderte das Lattenkreuz den verdienten Torerfolg und René Scherer schoss knapp über das Tor. Unsere Elf war zwar in allen Belangen überlegen, doch der Gastgeber stand so tief und kompakt im und vor dem 16er, dass es schwierig war, zum Torerfolg zu kommen. Erst in der Nachspielzeit gelang das erlösende 0:2. Sandro Golino bediente Hannes Oesterle, der die Kugel in den gegnerischen Maschen versenkte. Dieser Sieg hievte unsere Mannschaft auf den 3. Tabellenplatz.
Es spielten: Nikolai Hirt, Yannick Ziebold, Raphael Muno, Hannes Oesterle, Roman Karmanov, Felix Bohm, Robin Vomstein, Mike Zimmermann (Kujtim Saiti), Denis Hollenwäger, René Scherer, Sandro Golino
Tore: 0:1 55. Min. Denis Hollenwäger (Raphael Muno), 0:2 91. Min. Hannes Oesterle (Sandro Golino)

Wir wollen unseren Fußballplatz schöner machen

Unser Fußballplatz, das Clubheim und alles Drumherum sollen schöner werden und vieles muss man bei der Gelegenheit auch reparieren. Hierfür benötigen wir jede mögliche Unterstützung.
Wir wollen vermeiden, dass die Arbeit an wenigen Vereinsmitgliedern hängenbleibt. Unsere Aktivspieler sind z.B. gerne bereit zu helfen und haben auch schon einige Sanierungs- und Aufräumarbeiten in Angriff genommen oder erledigt.
Daher richten wir unsere Bitte, uns bei den anstehenden Aufgaben zu unterstützen, an alle Mitglieder, Eltern, Unterstützer und Gönner des SVW.
Wir freuen uns über jede Hilfe und mag sie noch so klein erscheinen.
Wer uns unterstützen will, darf sich gerne bei Andreas Brunn 18roots@posteo.de melden.