21 Oct, 17

SVW verliert völlig unnötig
  • SCVF-SVW
  • Zugriffe: 419
  • Downloads: 172
Zur ungewohnten Uhrzeit am Sonntagabend kam es im Rahmen der Einweihung des neuen Kunstrasens der Vögisheimer zum Punktspiel gegen den SC.
Nach Verletzung standen Dennis Thieke sowie nach Auslandsaufenthalt Julius Schneider Trainer Marco Sahner wieder zur Verfügung. Weiterhin fehlten Yannick Ziebold (Urlaub), Raphael Muno (Urlaub) und Roman Karmanov (Verletzung).
Man hatte sich fest vorgenommen, den Vögisheimern die Einweihung zu vermasseln und die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.
Sofort nach Spielbeginn war klar, wie beide Seiten agieren würden. Vögisheim versuchte es ausschließlich mit langen Bällen auf ihre schnellen Spitzen, welche in der ersten Halbzeit von unserer Abwehr gänzlich abgemeldet waren. Wir kamen mit schönem Passspiel immer wieder gefährlich vor das Tor der Vögisheimer. Jedoch wurden beste Chancen nicht genutzt. Es hätte zur Halbzeit auch schon gut und gerne 3:0 oder 4:0 für uns heißen können. So ging es mit einem Unentschieden vor einer beeindruckenden Zuschauerkulisse in die Pause.
Dass so ein Auslassen von Chancen normalerweise bestraft wird, zeigte sich in der zweiten Halbzeit. Vorausgegangen war ein nicht gegebenes Tor des Schiedsrichters, der sich doch ein wenig zu stark von der Kulisse beeinflussen ließ. Denn in der darauffolgenden Situation landete ein geklärter Eckball an der Mittellinie bei einem Vögisheimer. Dieser wurde nur zaghaft angegriffen und konnte sich so einen freien Mann aussuchen. Dieser fand sich auch im Strafraum wieder, da in der Vorwärtsbewegung die gegnerischen Spieler aus den Augen verloren wurden, standen zwei Weilertäler Verteidiger drei gegnerischen Angreifern gegenüber. Da dadurch ein Spieler frei stand, erzielte dieser das 1:0 für die Heimmannschaft. Man bekam damit die Quittung für die ausgelassenen Chancen, die lässige Art, wie man die Zweikämpfe bestritt und allgemein zu weit weg vom Gegner stand.
Doch es kam noch schlimmer. Bei einer riesen Chance von Marco Sahner, welcher von seinem Gegenspieler dabei jedoch elfmeterwürdig gefoult wurde, blieb der fällige Pfiff des Schiedsrichters jedoch aus und so gelang den Vögisheimern im anschließenden Konter das 2:0. Total gefrustet vom Spielverlauf und den Schiedsrichterentscheidungen, die ausschließlich zu unseren Ungunsten fielen, liefen wir Sturm und wir hatten Chance um Chance. Philipp Lais war es, welcher den sehenswerten 2:1 Anschlusstreffer erzielte. Er nahm eine Flanke von links direkt und erzielte in „Tor des Monats“ Manier den Treffer. Hoffnung keimte auf, welche aber sofort in der nachfolgenden Aktion vom Schiedsrichter zunichte gemacht wurde. Ein Foul des Vögisheimer Spielers Hurst, der unseren Verteidiger Hannes Oesterle beim Klärungsversuch foulte, wurde vom Schiri nicht geahndet. Den Querpass nahm ein Vögisheimer direkt und dieser Sonntagsschuss senkte sich unter die Latte in das Tor (die seltsame Flugbahn lag wohl auch an der Beschaffenheit des Spielgeräts).
 Nun waren wir bedient, alles schien sich gegen uns verschworen zu haben, wir versuchten weiterhin wenigstens noch ein Unentschieden zu holen, es gelang uns an diesem Abend jedoch nichts mehr. Es soll hier keine Kritik am Schiedsrichter aufkommen, dieser hatte zwar reichlich seine Mühe, jedoch war die Mannschaft letztlich selbst schuld, dass sie die Torchancen nicht genutzt hatte. Einen etwas souveräner agierenden Schiedsrichter hätten wir uns in diesem Spiel trotzdem gewünscht.  (Daniel Steffi)
Es spielten: Nikolai Hirt, Timo Ziebold, Hannes Oesterle, Julius Schneider, Bünyamin Özdenbasi, Marco Sahner, Daniel Steffi, Philipp Lais, Maximilian Schmitt, Stefan Hofmann (Dennis Thieke), Felix Bohm
Tor: Philipp Lais nach einer Flanke von Marco Sahner

Wir wollen unseren Fußballplatz schöner machen

Unser Fußballplatz, das Clubheim und alles Drumherum sollen schöner werden und vieles muss man bei der Gelegenheit auch reparieren. Hierfür benötigen wir jede mögliche Unterstützung.
Wir wollen vermeiden, dass die Arbeit an wenigen Vereinsmitgliedern hängenbleibt. Unsere Aktivspieler sind z.B. gerne bereit zu helfen und haben auch schon einige Sanierungs- und Aufräumarbeiten in Angriff genommen oder erledigt.
Daher richten wir unsere Bitte, uns bei den anstehenden Aufgaben zu unterstützen, an alle Mitglieder, Eltern, Unterstützer und Gönner des SVW.
Wir freuen uns über jede Hilfe und mag sie noch so klein erscheinen.
Wer uns unterstützen will, darf sich gerne bei Andreas Brunn 18roots@posteo.de melden.