23 Nov, 17

SV Weilertal verliert Hitzeschlacht etwas zu deutlich
Am Samstag reiste man nach March, wo es beim SC Holzhausen zum ersten Pflichtspiel der Saison ging. Aufgrund einiger urlaubs- und krankheitsbedingter Ausfälle reiste man mit einem stark dezimierten Kader an.
Auf der wunderschönen Sportanlage in Holzhausen entwickelte sich bei hochsommerlichen Temperaturen kein schönes Fußballspiel. So kam es in den ersten Minuten nach einem Fehler in unserer Hintermannschaft zum 1:0 für die Heimmannschaft. In der Folge wurde unser Spiel zwar etwas besser, aber durch zu viele Abspielfehler und geradezu hektische Aktionen lud man den Gegner immer wieder zu Torchancen ein. Nach einer schönen Kombination und einem herrlichen Pass von Neuzugang Roman Karmanov erzielte Daniel Steffi den Ausgleich. Jedoch postwendend erhöhte der Gegner durch eigene Unzulänglichkeiten auf 3:1. Kurz vor der Pause erzielte Spielertrainer Marco Sahner den 3:2 Anschlusstreffer. Maximilian Schmitts Schussversuch wurde abgeblockt und den Abpraller verwandelte Marco Sahner. Danach war Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit hatte man zunächst mehr Spielanteile, jedoch wurde durch einen Pass zum Gegner, welches das 4:2 für den Gastgeber bedeutete, alle Hoffnungen auf einen eventuellen Ausgleich zunichte gemacht. Danach konnte man dem SC Holzhausen nichts mehr entgegensetzen und musste der dünnen Personaldecke sowie der großen Hitze Tribut zollen. Die weiteren Tore zum 6:2 Endstand waren somit die logische Folge, wenn auch etwas zu deutlich. Jedoch war es ein verdienter Sieg der Holzhausener an diesem Tag.
Hervorzuheben war die gute Gastfreundschaft der Holzhausener. Vielen Dank dafür!

Wir wollen unseren Fußballplatz schöner machen

Unser Fußballplatz, das Clubheim und alles Drumherum sollen schöner werden und vieles muss man bei der Gelegenheit auch reparieren. Hierfür benötigen wir jede mögliche Unterstützung.
Wir wollen vermeiden, dass die Arbeit an wenigen Vereinsmitgliedern hängenbleibt. Unsere Aktivspieler sind z.B. gerne bereit zu helfen und haben auch schon einige Sanierungs- und Aufräumarbeiten in Angriff genommen oder erledigt.
Daher richten wir unsere Bitte, uns bei den anstehenden Aufgaben zu unterstützen, an alle Mitglieder, Eltern, Unterstützer und Gönner des SVW.
Wir freuen uns über jede Hilfe und mag sie noch so klein erscheinen.
Wer uns unterstützen will, darf sich gerne bei Andreas Brunn 18roots@posteo.de melden.