Verdienter Sieg für SV BW Waltershofen  Text: Hermann Ebner
 
Waltershofen diktierte von Beginn an die Begegnung und revanchierte sich eindrucksvoll für die 6:1 Hinspiel-Niederlage. Weilertal kam in Halbzeit eins überhaupt nicht ins Spiel und lief Ball und Gegner nur hinterher. Eine indiskutable und blutleere Vorstellung unserer Elf. Nikolai Hirt im Weilertäler Tor verhinderte mit glänzenden Paraden zunächst einen Rückstand. Passend zur Leistung des SVW: Ein völlig unnötiges Foul an der Torauslinie wurde vom Schiedsrichter mit einem Strafstoß geahndet, den Fabian Joos sicher verwandelte. Das zweite Tor der Gastgeber resultierte aus einem katastrophalen Querpass  vor dem Weilertäler Strafraum und wiederum bedankte sich der agile Fabian Joos mit seinem zweiten Treffer zum  2:0. Die einzige nennenswerte Chance für den SVW durch Tim Hörger landete am Pfosten der Gastgeber. Auch beim 3:0 Kopfball-Treffer  von Benjamin Hohler nach einem Eckball waren Abwehr und Torhüter nur Zuschauer. Trainer Frank Strahberger reagierte und brachte nach der Halbzeitpause mit Benedikt Graf und Yannick Ziebold zwei neue Kräfte, was sich positiv auf das SVW Spiel auswirkte. In der Folgezeit war es ein Spiel auf Augenhöhe und der SVW hatte nun sogar mehr Spielanteile.  Hochkarätige Torchancen bleiben jedoch Mangelware. Mit einem sehenswerten Konter der Waltershofener zum 4:0 war die Partie gelaufen.
Es spielten: Nikolai Hirt, Timo Ziebold, Daniel Steffi, Raphael Muno (Benedikt Graf), Hannes Oesterle, Denis Hollenwäger, Sandro Golino (Yannick Ziebold), Christian Schickling, René Scherer (Roman Karmanov), Tim Hörger, Jonas Amann (Mike Zimmermann)
Tore:  1:0  10.M., 2:0  22.M., 3:0  37.M., 4:0  88.M.