04 Apr, 20

Naturrasenprojekt

Naturrasen 1

Drei Tore in vier Minuten      Text: Hermann Ebner
 
Das Mittwochspiel gegen TG Freiburg endet mit einem klaren 5:1 (2:1) Auswärtserfolg des SV Weilertal. Auf dem schwer zu bespielenden Nebenplatz des SV  Blau - Weiss  Wiehre Freiburg  taten sich beide Mannschaften schwer.  Weilertal übernahm  jedoch früh die Spielkontrolle. Ein Kopfballtor von Tim Hörger wurde wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt. In der 11. Min hatte er mehr Glück, ein von ihm getretener Freistoß führte zu Weilertals  1:0 Führung. 
In der 20.Min legte Jonas Amann den Ball  uneigennützig zum mitgelaufenen Rene Scherer, der den präzisen Querpass zum 2:0 einschoss. Weilertal ließ nun einige Chancen liegen. TG Freiburg kam in der Folge besser in die Partie und Burak Pamuk erzielte den Anschlusstreffer. Mit dem  2:1 für Weilertal ging es in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeit traf zwischen der 49. und 52 Min. Goalgetter Tim Hörger innerhalb von 4 Minuten zum 5:1 für den SVW. Damit war die Partie entschieden. Weilertal verwaltete  nun das  Ergebnis  und TG Freiburgs Bemühungen um eine Ergebniskorrektur blieben erfolglos.
Die faire Partie mit lediglich  einer gelben Karte hatte in dem umsichtigen und unaufgeregt agierenden Schiedsrichter Dominik Schätzle  einen souveränen Leiter.
Es spielten: Nikolai Hirt, Timo Ziebold, Max Fischer, Raphael Muno, Hannes Oesterle (Denis Hollenwäger), Niklas Brunn, Sandro Golino, Christian Schickling, René Scherer (Yannick Sodies), Tim Hörger, Jonas Amann (Mike Zimmermann)
Tore:  0:1  11.M. Tim Hörger, 0:2  20.M. René Scherer (Jonas Amann), 1:2  29.M., 1:3  49.M. Tim Hörger, 1:4  50.M. Tim Hörger, 1:5 52.M. Tim Hörger