26 Jan, 22

SVW schlecht, Schiri schlecht
Quelle: Fußball.de
Mit 2:5 verlor der SV Weilertal am vergangenen Sonntag zu Hause deutlich gegen SV Ballrechten-Dottingen 2. Als Favorit rein – als Sieger raus. SV Ballrechten-Dottingen 2 hat alle Erwartungen erfüllt. Der Tabellenprimus erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Oliver Kletner traf in der dritten Minute zur frühen Führung. Der SV Weilertal zeigte sich wenig beeindruckt. In der vierten Minute schlug Rosario Mirabella mit dem Ausgleich zurück. Gregor Nußbaumer schoss für SV Ballrechten-Dottingen 2 in der elften Minute das zweite Tor. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Leon Ziebold in der 25. Minute. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. SV Ballrechten-Dottingen 2 drückte aufs Tempo und brachte sich durch Treffer von Kletner (52.), Nußbaumer (60.) und Simon Göhringer (73.) auf die Siegerstraße. Rosario Mirabella setzte auf neues Personal und brachte per Doppelwechsel Daniel Binder und Matthias Schäuble auf den Platz (64.).
Mit Nußbaumer und Jonah Stoll nahm Daniel Pfaff in der 69. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Kevin Röcker und Fabian Späth. Als Referee Rèmy Hoffert die Begegnung schließlich abpfiff, war der SV Weilertal vor heimischer Kulisse mit 2:5 geschlagen.
 
Zweite geht unter
Mit einer deftigen 0:10 Packung endete die Partie der Zweiten gegen Ballrechten/ Dott. 3