22 Aug, 19

„Heute wäre mehr drin gewesen“
  • Müllh1-SVW1
  • Zugriffe: 52
  • Downloads: 13
Text u. Fotos: Hermann Ebner
Nach der erneuten Pleite gegen einen in der Tabelle hinter uns stehenden Gegner, kommt der SVW immer mehr in Abstiegsgefahr. Die erste Halbzeit dominierte der SVW die Partie und hatte durch Sandro Golino die erste Großchance, er scheiterte jedoch am Torhüter der Gastgeber. Yannick Sodies machte es besser, er verwandelte eine schöne Flanke von Jonas Amann zur verdienten Führung.
Zwei Geschenke der Weilertäler Defensive, die bis dahin keine Chance der Müllheimer zuließ, verhalf der Alemannia zur glücklichen Führung. Zu lässig im Zweikampfverhalten und zu wenig Biss waren hier ausschlaggebend. Weilertal erholte sich von dem Schock nur schwer und die Alemannia erzielte gegen die aufgerückte Weilertäler Abwehr in der Schlussphase noch das 3:1. Schade!
„Die Mannschaft hat eine Reaktion gezeigt, doch am Ende geht es um Punkte, und es wäre heute mehr drin gewesen“, so der sportliche Leiter Tobi Dreier.
Max Fischer machte im ersten Spiel nach seiner Verletzung im Februar eine gute Partie, ebenso vorbildlich der Einsatz von Yannick Sodies, auch Timo Leisinger zeigte im Mittelfeld aufsteigende Form.
Jetzt heißt es alle Kräfte zu mobilisieren und aus den nächsten drei Begegnungen die nötigen Punkte zu holen. Dass die Mannschaft dies kann, hat sie schon oft bewiesen und mit der Unterstützung der SVW-Anhänger sollte dies auch gelingen.