27 May, 19

Kämpferisch starker Auftritt wird nicht belohnt
  • SVW1-Gufi1
  • Zugriffe: 34
  • Downloads: 8
Text u. Fotos: Hermann Ebner
 
Trotz einer kämpferisch guten Leistung  musste sich der SV Weilertal gegen den Tabellenzweiten knapp mit 1:2 geschlagen geben. Trainer Ali Maatouk musste im ersten Spiel nach der Winterpause auf einige seiner Stammkräfte (Niklas Rentschler, Tim Hörger, Jonas Amann, Max Fischer, Julius Schneider) verzichten. Da kein Torwart zur Verfügung stand, musste mit Juliano Tröscher ein „Ungelernter“ ins Weilertäler Gehäuse. Ein äußerst böiger Wind, Regen und schmieriges Geläuf erschwerten beiden Mannschaften ihr Spiel aufzuziehen. Weilertal agierte in Halbzeit eins überwiegend defensiv und überließ den Gästen die Spielkontrolle.
Diese kamen aber gegen die von Denis Hollenwäger und Raphi Muno gut organisierte Abwehr zu keiner nennenswerten Torchance. SVW-Stürmer Sandro Golino scheiterte mit einem strammen Schuss am Gästetorhüter. Bis zum Pausentee ereignete sich dann nicht mehr viel. Beide Mannschaften waren mit dem Ergebnis vorerst zufrieden. Mit der Einwechslung in der 62. Min. des grippegeschwächten Torjägers Tim Hörger kam mehr Schwung  in die Weilertäler Offensive. Nach einem von  Christian Schickling perfekt getretenen Eckball traf Tim Hörger in der 70. Min. per Kopf zum 1:0. Und Minuten später scheiterte Weilertals Bester, Raphi Muno per Hacke nur knapp. Gundelfingen agierte in der Folge mit wütenden Angriffen, allerdings hatten die Gäste spielerisch nicht ihren besten Tag. Trotzdem kamen sie nun mit dem starken Wind im Rücken zu Torchancen, die jedoch vom gut reagierenden Juliano Tröscher zweimal mit einem tollen Reflex zunichte gemacht wurden. In der 78. Min. unterlief nach mehreren auf oder vor der Torlinie abgewehrten Schüssen, Denis Hollenwäger ein unglückliches Eigentor und in der 86. Min. misslang der Versuch des Weilertälers Goali, einen vom Wind mitbeeinflussten Flatterball per Fuß abzuwehren, was gänzlich misslang. Der Ball landete zum Entsetzen der Spieler und SVW-Fans im Tor. In der Nachspielzeit verpasste der SVW zweimal nur knapp den verdienten Ausgleich.
Ein am Ende sehr  glücklicher Sieg der Gäste, die an diesem Sonntag  keineswegs wie ein Titelaspirant auftraten.

Winterrasen kommt

news Winterrasen

Ballfangzaun

81Ballfangzaun

F-Junioren beim EHC Freiburg

Jugend EHC

Treppe erneuert

Treppe

Hoodies gesponsert

Hoodies